Eine Erde für Alle

Hilfe für Tier und  Mensch

Terre pour Tous - Eine Erde für Alle

Terre pour Tous /Erde für Alle ist eine gemeinnützige Vereinigung, die von der Schweizer Ärztin Susanne Hirschel gegründet wurde. In den vielen Jahren, in denen sie sich als Arzt kranken Menschen gewidmet hatte, wuchs in ihr mehr und mehr das Bedürfnis nach einem umfassenderen Ansatz. Sie wollte auch den Wesen helfen, die nicht selbst von ihrem Leid sprechen können, die sich nicht verteidigen können und für deren Unglück wir alle verantwortlich sind. 

Eine dauerhafte Koexistenz von Tier und Mensch zu sichern, ist unser oberstes Anliegen.    

Deshalb unterstützen wir auch die Arbeit von Claudine André, die im Kongo Vorbildliches leistet für Tier und Mensch (www.lolayabonobo.org)


 

Unsere Philosophie

Die Erde gehört allen

Es ist unsere Überzeugung, dass die Erde nicht nur den Menschen gehört, sondern allen Kreaturen und dass der Mensch in seinem Streben nach Glück immer auch seine Umwelt und die darin lebenden Wesen respektieren muss. Wenn wir unseren Mitmenschen in armen Ländern helfen wollen, dürfen wir die Interessen der anderen dort sonst noch ansässigen Lebewesen, nie aus den Augen verlieren. Und umgekehrt sollte man, wenn man Tierschutz betreibt, nie die Interessen und Bedürfnisse der mit diesen Tieren lebenden Bevölkerung vergessen. Ziel ist ein dauerhaftes, ausgeglichenes Zusammenleben von Mensch und Tier. 

Wir haben eine moralische Verpflichtung 

Es sind wir Menschen, die andere Lebewesen in Gefahr bringen, wir haben eine moralische Verpflichtung ihnen zu helfen.

Wir können nicht warten

Wenn wir warten, bis unsere Mitmenschen in Entwicklungsländer genügend Mittel haben Tierschutz effektiv zu betreiben, wird es für viele Arten zu spät sein. Biodiversität ist ein Gut, wir müssen es erhalten.

Grenzenloses Mitleid gegenüber allen lebenden Wesen ist die einzige Basis für moralisches Handeln. 

(Arthur Schopenhauer)


IHRE SPENDE